www.mareand.com

Industrielle Kennzeichnung

Industrielles Kennzeichnen bedeutet die Kenntlichmachung von Orten, Anlagen, Maschinen und Komponenten, die der industriellen Produktion dienen. Während die Produktkennzeichnung die Verbraucher oder weiterverarbeitende Unternehmen anspricht, wirkt die industrielle Kennzeichnung im Rahmen des Produktionsprozesses als zentrales Ordnungs- und Orientierungselement.

Bei der industriellen Kennzeichnung kommen folgenden Funktionen zentrale Bedeutung zu: Sicherheit, Dokumentation von Normentreue, Hersteller- und Leistungsnachweis (Typenschild), Rückverfolgbarkeit, Identifikation, Wiederauffindbarkeit, Plagiatschutz, etc.

Industrielle Kennzeichnung ist aber noch mehr. Sie ist in der herstellenden Industrie gesetzlich vorgeschrieben, wenn Unternehmen nach gewissen Standards Erzeugnisse oder Anlagen herstellen wollen. Also geht es nicht nur darum Kennzeichnen zu wollen, sondern auch Kennzeichnen zu müssen.

Da viele in Produktionsprozessen eingesetzte Kennzeichen regelmäßigen Belastungen (hohe Temperaturen, chemische und physische Strapazen) ausgesetzt sind, gehört eine hohe Beständigkeit zu den zentralen Anforderungen industrieller Kennzeichnung. Auch die gute Lesbarkeit (insbesondere von Barcodes) zählt zu den häufig gestellten Anforderungen.
Schließlich sind viele Kennzeichnungsinhalte auch in mehrfarbiger Darstellung erforderlich, so zum Beispiel bei der Sicherheitskennzeichnung.

Für jede Kennzeichnungsanforderung – selbst in äußerst komplexen industriellen Umgebungen – steht ein speziell entwickeltes und beständiges Kennzeichnungs-produkt der Firma marEand industrielle Technologie GmbH zur Verfügung, mit dem Kabel, Komponenten, Bauteile, Produkte sowie Gebäude und Anlagen zuverlässig gekennzeichnet werden können.

Eine entsprechende Übersicht unserer Kennzeichnungsprodukte finden Sie unter dem Menüpunkt “PRODUKTE“.